Als Sandra wieder einmal den schäbigen Reitstall des Schlachters betrat, da wollte
sie nur einen kurzen Blick hineinwerfen.
Aber so ist es ja immer in der Tierrettung, nur mal kurz gucken.
Unzählige Fohlen brachten ihr den wohl bekannten kalten Schauer, es war nur noch
ein Platz frei auf ihrem Hänger.
Laut und voller Kampfes-und Lebensfreude lief eine alte Haflinger-Stute in einer der
großen Pferdeboxen wiehernd auf und ab.
Sie wollte ihr etwas mitteilen. Ihre Blicke trafen sich.
Da war sie. Ein Pferd ohne Namen, mit unbekannter Geschichte.
Ihr starkes Untergewicht und der sichtbare Senkrücken ließ erahnen, was dieses Pferd
für eine lange Geschichte trägt.
Sandra musste sich entscheiden. Eine Entscheidung für ein einziges Leben.
Zwischen den zuckersüßen Fohlen eine Entscheidung zu treffen war ihr schier unmöglich.
Die Hoffnung, jemand anderes wird Erbarmen zeigen und das ein oder andere noch retten
beflügelte ihren Widergutmachungsdrang gegenüber dieser Haflinger-Stute.
Sie durfte mit!
Wochenlang wurde die alte Stute, die einen so liebevollen und dankbaren Charakter zeigte
gepäppelt.
Der Anblick dieses Gerippes, das voller Lebensfreude und Stolz, auf so komische Weise seinen Willen
versuchte durchzusetzen, brachte wohl jedem Betreuer das Schmunzeln ins Gesicht.
Nach kurzer Zeit wurde -wie immer- die Platznot größer, als die Möglichkeit der guten Betreuung.
Viele Schlachtpferde brauchten dringend Hilfe und für Sandra begann der Wettlauf mit der Zeit.

Podencorosa entschied sich der 19jähtigen Stute und damit Sandra und den anderen Notpferden zu
helfen.
Durch Indias Vermittlung wurde ein Platz frei und Sandra freute sich sehr, dass wir die mittlerweile
getaufte POLLY übernahmen.
Es sollte ein Gnadenbrotplatz werden. Eine letzte schöne Zeit für ein ausgedientes, ausrangiertes und
entsorgtes Pferd, was wohl sein ganzes Leben den Menschen diente.
Leider wurden es nur zwei kurze Wochen.
Polly wurde am 13.07. ein absoluter Notfall.
Eine akute Kolik mit Darmverdrehung und ein langer Kampf
der armen Polly, einer hoch engagierten Tierärztin und mit unserem Beistand, mussten wir uns
um 22Uhr zu einer letzten Entscheidung für Polly durchringen.
Es gab keine Rettung, keine Alternative.
Einen Tag vor Freigabe der großen Weide. Was ist das Leben doch oft unfair.
Polly wurde im Beisein aller, die sich um sie bemühten und die sie in dieser kurzen Zeit lieben und
schätzen gelernt hatten eingeschläfert.
Eine unumgängliche Erlösung für die arme Pferdeseele, die doch so sehr kämpfte, aber am Ende
diesen letzten Kampf verlor.
Wir werden Dich nicht vergessen und danken Dir für zwei wunderschöne Wochen und diese schmerzliche
Erfahrung.
Run free,
Polly wir lieben Dich!


Bericht in Hier und Heute 2014

Wir suchen ständig hundeerfahrene Pflegestellen für unsere Tierschutzhunde in der Region Münsterland / Osnabrücker Land!
Interessenten können sich unter 01523-3852805 oder an unseren Besuchersamstagen persönlich melden!

Wir haben jetzt ein Hofvideo!


 

Offener Besuchssamstag

 

13:00 - 17:00 Uhr

 

Nur zu dieser Zeit ist der Hof für Interessierte und Besucher geöffnet, ansonsten bitte 

Terminvereinbarung unter 0152-33852805

 

                                                  ACHTUNG!!

Bei schlechter Witterung,
                          Dauerregen, Sturm, starker Schneefall usw.
                                      bleibt unser Hundeschutzhof
aus Sicherheitsgründen
grundsätzlich geschlossen!!!!

Bitte vor Anreise kurz durchrufen

und sich unbedingt informieren!!!! 

 

 


Kontakt

 

 Mobil: 0152 33852805

 

Email: info@podencorosa.de